Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: PZH - Produktionstechnisches Zentrum Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: PZH - Produktionstechnisches Zentrum Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Das PZH-Magazin

Das Magazin des PZH erweitert den Pflicht-Jahresbericht zu einer Veröffentlichung, die auch Nicht-Technikern beispielhaft und unterhaltsam Forschung in der Produktionstechnik vermitteln möchte. Die Magazine sind als Komplettversion und in Einzelgeschichten downloadbar.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Redaktion, die Sie hier finden: Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation 

Cover des Magazins pzh2016 - Mensch vor Landschaft mit Müllbergen und Dingen
Illustration: Dorota Gorski

pzh2016: Zukunftsvisionen

Wir schauen in die Zukunft, und der Blick ist getrübt: vom Klimawandel, der sich unnachgiebig vollzieht, während wir alle darüber reden und viel zu wenig tun. Von den Ressourcen, die verschwinden, obwohl die Rohstoffpreise eine andere Geschichte erzählen. Unser Magazin ist folglich keine schrille Hymne auf den technischen Fortschritt. Es macht vielmehr kleine, positive Beispiele sichtbar - erste Schritte hin zu einem anderen Umgang, zu einer anderen Haltung. Und es will inspirieren, die Augen aufzumachen, und immer auch das ganze Bild, die ganze Zukunft zu sehen. Der komplette Schwerpunkt "Zukunftsvisionen - Welche Zukunft produzieren wir?".  

  • Schwerpunkt: Zukunftsvisionen Man müsste was tun, denken viele. Gemeint ist meistens: „Die anderen müssten was tun“. (pdf) 
  • reUse oder: Schafft Kreisläufe! Reparieren und Recyceln, Regeneration und Werkstoffkreisläufe: über Potenzial und Grenzen alter Tugenden. (pdf)   
  • Werkstoffe der Zukunft – fünf Thesen Sie sind selbstständig, maßgeschneidert, im Leichtbau oft eine Verbindung von Metall und CFK, günstig ... und gern recyclefähig. (pdf)
  • Julian M Allwood: Manufacturing in a low energy future „Es wird darauf hinauslaufen, nur noch die Hälfte zu produzieren und diese Hälfte doppelt so lange zu nutzen.“ (pdf)
  • Licht statt Chemie Rund 45.000 Tonnen chemischer Pflanzenschutzmittel setzen wir jedes Jahr ein. Was wäre, wenn Licht die Chemie ersetzte? (pdf)
  • Industrie 4.0 und die Generation Y Ein Gespräch über falsche Versprechungen, eine andere Balance und ein irres Tempo. (pdf)
  • David Dornfeld: Sustainable Manufacturing  „Ressourcen wirksamer einzusetzen ist besonders interessant. Dafür braucht man erstklassige Fertigungstechnik.“ (pdf) (Prof. Dornfeld ist während des Magazindrucks Ende März unerwartet verstorben, so dass wir seinen Beitrag nun posthum veröffentlichen müssen.)
  • Die Zukunft der Lehre, die Lehre der Zukunft Wird sie Englisch sein, wird sie digital sein? Was bietet sie den Geflüchteten, die an die Uni wollen? (pdf)
  • Zukunft aus dem Drucker  Auch die Luftfahrtbranche hat mit der Serienfertigung gedruckter Bauteile begonnen. Was passiert hier? (pdf)

Jahresbericht 2015 (pdf)
Panorama 2015/2016 (pdf)

Cover des Magazins 2015 des Produktionstechnischen Zentrums: Eine etwas spezielle, weil produktionstechnische Geburtstagstorte

pzh2015

Das PZH beschert sich und seinen Lesern ein Jubiläumsheft, denn im Berichtsjahr 2014 haben wir zehnten Geburtstag gefeiert. Die nostalgischen Weißt-du-nochs halten wir in erträglichen Grenzen, stellen dafür aber fest, wie viel Produktionstechnik in zehn Jahre passt - ja: wie viel  Wandel insgesamt. Ob die vergangenen Jahre irgendwann einmal unter dem Stichwort "Smartphone für alle" oder "Beginn der Industrie 4.0" in die Geschichte eingehen werden, wissen wir nicht. Aber zumindest zum zweiten Thema hätten wir unseren Beitrag geleistet.

Der  komplette Schwerpunkt "Schon zehn - und jetzt?".  

  • Am Anfang war... nicht Rohbau mit Blasmusik, sondern die Idee des gemeinsamen Forschungszentrums. Ein kleiner Bilderbogen vom ersten Spatenstich hin zu einigen Glanzlichtern aus zehn Jahren (pdf)
  • 2004 bis 2014: Menschen und Geschichten Meriem Akin ist aus Berkeley zurückgekommen - nach Hannover, nicht nach Tunis. Peter Nyhuis nimmt eine Auszeit als Institutsleiter - um mal wieder richtig forschen zu können. Tim Wolfer wählt gern längere Wege - beim Laufen und bei der Bildungslaufbahn. Thomas Hassel fühlt sich am UWTH ver­wurzelt. Angefangen hatte er "on the road", als LKW-Fahrer. (pdf)  
  • Jetzt zusammen - Kick-off zum Industrie-4.0-Netzwerk  Er begleitet das PZH von Anfang an: Der Sonderforschungsbereich "Gentelligente Bauteile" ist quasi mitgewachsen. Jetzt weist er mit seinen Industrie-4.0-relevanten Ergebnissen weit in die Zukunft.  (pdf)
  • Stahl, ganz leicht  Leichtbaustahl für den Motor: Ein Team am PZH entwickelt gemeinsam die Prozesskette, die aus einem vielversprechenden Werkstoff einen erfolgreichen Werkstoff macht.(pdf)
  • And Action, Please!  Einen Roboter bauen, programmieren, das ganze im Team und auf Englisch – das ist ein neues Lehrangebot, das viele gute Ideen verbindet und Spaß macht.(pdf)
  • Jahresbericht 2014 (pdf)
  • Panorama 2014/2015 (pdf)
Cover des Magazins 2014 des Produktionstechnischen Zentrums: Ein offener Koffer mit allem, was man für den Job gebrauchen könnte ...

pzh2014

Im pzh2014 geht es im Magazinschwerpunkt um den Einstieg ins Berufsleben, individuell erzählt, aber mit dem Ziel, ganz allgemein die Anforderungen zu skizzieren, die heute auf promovierte Einsteiger aus dem Maschinenbau warten. Der  komplette Schwerpunkt "Mein erster Tag".  

  • Der gute Ton.  Andreas Fischer ging vom PZH zu Sennheiser, um dort den Aufbau eines neuen Werkes zu unterstützten. Heute leitet er es. (pdf)
  • Von allem etwas - plus Weltpremiere. Resorbierbare Magnesiumimplantate sind das Thema von Arne Lucas. Das war am PZH so, das ist jetzt bei Syntellix so. Trotzdem gibt es im neuen Job vor allem eines: jeden Tag etwas Neues. (pdf)  
  • Die Starter von morgen. Eine - nicht repräsentative - Umfrage unter den künftigen PZH-Absolventen zeigt eins deutlich: Hier gibt es keine Bayern-Fans. (pdf)
  • Jetzt mit Montagetechnik!  Annika Raatz baut als neu berufene Professorin seit Ende 2013 das Institut für Montagetechnik auf. Ihr Start markiert auch einen Neubeginn am PZH.  (pdf)
  • Guter Rat.  Wie finden Unternehmen guten technischen Nachwuchs? Und wie findet der technische Nachwuchs einen guten Job?  (pdf)
  • Einsteiger, die die Welt nicht braucht. Sinngetriebene Freigeister werden auf den alten Kähnen leider nicht gebraucht - sagt Lars Vollmer. Er fordert die Abkehr vom Taylorismus und ein neues Management. (pdf)
  • Mein erster Tag am PZH. Nicht nur Wissenschaftliche Mitarbeiter arbeiten am PZH. Einige starten noch jünger. Vier Einstiege. (pdf)

pzh2013

Im aktuellen pzh2013 geht es im Magazinschwerpunkt um Ressourcen. Natürlich aus Sicht des PZH, aber durchaus nicht nur in technischer Hinsicht. 

  • Die blaue Produktion. Alles wird sich ändern.  Wir leben im Umbruch. Vier Thesen über uns, unsere Welt und die Produktion von morgen. (pdf)
  • Das Thema ist heiß Der Wille zur Energieeffizienz ist in der Produktion angekommen. Am PZH werden Maschinen und Verfahren dafür entwickelt. (pdf)
  • Die Alten. Die neue Ressource. Belegschaften werden in den kommenden Jahren  rasant altern. Und dann? Arbeitswissenschaftler wissen, was  zu tun ist. (pdf)
  • Lerne! immer - weiter - besser  Die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter wird  für Unternehmen zur Überlebensfrage. Am PZH entstehen neue Angebote. (pdf)
  • Mathe? Ja!  Mathematik ist fast überall drin, auch wenn man sie im Alltag kaum noch sieht. Und sie ist eine Art Human-Resources-Nadelöhr. (pdf)
  • Gute Reise, Ressource! Sie  werden an entlegenen Orten  der Welt gefördert und viele  Kilometer mit Gurten transportiert; so effizient wie möglich. (pdf)

pzh2012

Im pzh2012 steht das Thema Industrie 4.0 im Mittelpunkt des Magazinteils.

  • Industrie 4.0 - Sind wir schon da? Eine Reise durch die Zeit und ihre Produktionstechnik: wie sie war, wie sein wird, was wir dazu beitragen (pdf)
  • Be Aware of the State of a System Die Systeme wissen selbst Bescheid: morgen mehr als heute (pdf)
  • Keks und Kühler Das Prinzip der Wandlungsfähigen Fabrik: ein ausgezeichnetes Zukunftskonzept aus dem IFA (pdf)
  • Die Problemlöser Dreimal 20 Jahre Leben und Arbeiten im Maschinenbau: persönliche Erfahrungen, Einblicke, Ausblicke (pdf)
  • Zwei Spin-Offs, zwölf Mitarbeiter, ein Tag für die Firmengeschichte  zwei PZH-Unternehmen stellen die Weichen für ihre Zukunft (pdf)

pzh2011

Das pzh2011 variiert in seinem Magazinteil das Thema "Gewusst! Wie?"

  • Das Buch, das es nur einmal gab Wie wir Wissen erwerben, generieren, gefügig machen, answenden, bewahren, weitergeben (pdf)
  • Forschung im Flugsicherheitsbetrieb Triebwerke sind in der Luft oder in der Regeneration. Wann kommen Wissenschaftler ran? (pdf)
  • Hochleistungsbohrtechnik aus Niedersachsen Wärme aus der Erde oder: Wie aus Wissen Energie wird. (pdf)
  • Alles Simulanten! Simulieren lässt sich fast alles. Vorwärts, rückwärts oder mit Ameisen. (pdf)
  • Handarbeit für die Digitale Fabrik Oder: Was man wissen muss, wenn die Leibniz-Produktion in Serie gehen soll. (pdf)
  • Eine (nicht ganz) neue, kleine Welt Das Wissen über Nanopartikel ist noch jung; die Aussichten sind: sehr klein (pdf)
  • Novokutznetsk - Kiew - Garbsen Die Physik war gleich, das System ganz anders. (pdf)
  • Mathe bis zur Tagesschau Das Vortestat droht, der HiWi-Job ruft, zur Mathe-Übung ein Bier: Das Studientagebuch Maschinenbau. (pdf)
  • Reklamation! Aus Fehlern wird man klug. Das ist keine Binsenweisheit, sondern gutes Management. (pdf)
  • Schweißen für alle! Schweißen muss man lernen. Es sei denn, das Schweißgerät weiß Bescheid. Wie dieses. (pdf)
  • Im Außendienst der Wissenschaft Wenn kleinere Unternehmen nicht zur Hochschule finden, findet das Hochschulwissen eben zu ihnen. (pdf)

pzh2010

Das Magazin pzh2010 bietet einen Einblick in die sechs Forschungsinstitute des PZH und der PZH GmbH.

  • Herr der Lüfte Auch die kleinen, unscheinbaren Dinge des Lebens wollen effektiv und wettbewerbsfähig gefertigt werden. Das IFA kümmert sich darum und produziert dabei viel Luft. (pdf)
  • Magnesium im Marianengraben Es tauch fast überall auf, leider kaum im Leichtba. Es hat ein Riesenpotenzial, lässt sich aber nur schwer verarbeiten. Genau der richtige Stoff für eine Ingenieurin am IFUM. (pdf)
  • "Attacke!" In rekordverdächtigem Tempo entsteht in Varel, in direkter Anbindung an Europas größten Luftfahrtzulieferer Premium Aerotec, ein Zentrum für innovative Zerspanungstechnologien. Das IFW koordiniert die Forschung. (pdf)
  • Kleiner Flieger Computernutzer finden es normal, dass ihre Rechner immer besser werden. Wissenschaftler, die am imt genau dafür sorgen, staunen darüber. Aus gutem Grund. (pdf)
  • Rechts, links, geradeaus Globale Warenströme, lernfähige Gabelstapler und Rollen, die wissen, was sie tun: Am ITA entsteht ein Logistiksystem, das die Umschlagplätze von morgen schlau macht. (pdf)
  • Mit Herz und Sand Ein Loch in der Herzwand, und der aufgenähte Flicken hält dem Pumpen des Herzens nicht stand: Am IW entwickeln Ingenieure gemeinsam mit Herzchirurgen eine Lösung. (IW)
  • Weihnachten mit Wickelmaschine Mit eigenen Sonderkonstrukteuren ermöglicht die PZH GmbH der Hedrich Winding Systems aus dem PZH das größte Wickelgeschäft ihrer jungen Geschichte. (pdf)